HenrikCallsen.de - Flensburger Kinderhospiz

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Alles für die Kinder

oder "Tue Gutes und missbrauche es für deine private Homepage"


Anlässlich der Weihnachtsfeier des Sachgebiets 143 Software-Entwicklung /-Pflege /-Änderung des Kraftfahrt-Bundesamtes haben wir (in Gestalt von Manni) im Restaurant De Pottkieker eine Gräuelgeschenkeversteigerung zu Gunsten des Flensburger Kinderhospizes losgetreten.
Tja, und da gings dann halt reihum, dass jeder eines der eingepackten Geschenke vor der Versammlung für möglichst gutes Geld in einer stillen Auktion losschlagen sollte. Weil ich eine profilneurotische Rampensau bin, wollte ich na klar auch ein bisschen ein Fass aufmachen und hab dem Auktionsgewinner gleich der Dinge zwei geschworen:

  • Verdoppelung des erzielten Betrags fürs Geschenk
    hab ich noch vor den offenen Augen der geschlossenen Gesellschaft nebst Kellner (Grüße!) erfüllt
  • Der Auktionsgewinner wird ehrenhalber auf meiner Homepage veröffentlicht
    siehe unten / hiermit abgegolten

(Der|Die|Das) Auktionsgewinner(in|-Team)?


Gruppenfoto der Spender für das Kinderhospiz Flensburg mit Katharina Wieck, Monika Walter, Eric Seesemann, Marion Bebensee, Achim Knizek, Bente Janelt, Sven Gmelok, Michael Winkler, Gerd Fandrich, Mathis Mohr, Jörg Ingwersen, Mandy Horak und Lars Jürgensen

Der Auktionsgewinner war ein spontanes Nächstenliebe-Konsortium edelster Gesinnung: Einerseits großherzig genug all ihre klimpernden Groschen zusammenzuklauben, andererseits maßvoll genug mich nicht zu ruinieren (indem sie nicht die Maultiere sattelten, Joachim Knizek mit dem Spielzeug-Lichtschwert, welches durch die Gruppe zuvor ersteigert wurdeihre Lebensversicherungen an Sky du Mont verschacherten und den ganzen Zaster mit einer Planierraupe zu einem Gebot zusammenschoben).
An dieser Stelle also noch einmal danke & herzlichen Glückwunsch!

Das Geschenk war übrigens ein Lichtschwert; hier ein Action-Shot mit Achim. Leider ohne Batterien. Wers zuletzt tatsächlich abgestaubt hat, möge für immer im Verborgenen bleiben.

Lars Callsen, der höchste Alleinbieter.

Als höchster Alleinbieter unterlag Lars Callsen. Er versäumte anschließend jedoch nicht sich mit einem weihnachtlichen Platzdeckchen zu trösten.




Nachrede zu meinem unbeachteten Vorschlag

Mein Aufruf zu einer Spende für den Mukoviszidose e.V. (muko.info) blieb ja beinahe vollkommen unerhört. Ich werde den Vorschlag bei der nächsten Gelegenheit wieder hervorkramen und möchte an dieser Stelle nur kurz eure Aufmerksamkeit auf die Webseite muko.info bzw. auf deren Muko-Spenden-Werbe-Spot lenken. Vielen Dank!


hoch
Impressum | URL: http://www.henrikcallsen.de/index2.php?seite=20 | Zuletzt aktualisiert: 2009-12-06